Kirschke: Zuchterfahrung mit Insektenfressern

Artikel-Nr.: 9272082

Noch nicht auf Lager

14,80
Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand (innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab € 25,00 Warenkorb, Mindestbestellwert € 19,50)


2004 | Geb (Lam Pp), F:17x24 cm, 112 S, 111 Abbildungen. | WG: Buch | Es ist eine überaus erfreuliche Tatsache, wenn sich Mitglieder des VDW die Mühe machen, aus ihrer Praxis zu berichten und ihre oft in langjähriger Beschäftigung gewonnenen Erfahrungen veröffentlichen. Dafür gebührt Siegfried Kirschke ein besonderer Dank. Insektenfresser gehören zu den schwieriger zu haltenden Vogelarten, und sie sind seltener in den Volieren zu finden. Das war nicht immer so, doch es ist bedauerlich, da es sich um besonders interessante und aktive Arten handelt, die entweder ein faszinierend schönes Federkleid oder einen entsprechenden Gesang vorweisen. Weichfresser gelten noch immer als heikel. Dass dies nicht unbedingt so sein muss, zeigt Siegfried Kirschkes Buch. In 18 Kapiteln präsentiert er einen breiten Querschnitt aus seiner langjährigen Praxis. Seit 45 Jahren widmet er sich der Vogelhaltung und –pflege auf hohem Niveau, seit mehr als 20 Jahren dominieren die Insektenfresser in seinen Volieren. Siegfried Kirschke hat kein Lehrbuch oder Übersichtswerk über die Haltung und Vermehrung von insektenfressenden Vogelarten geschrieben. Sein Buch ist eine in leicht lesbarem Stil aneinander gereihte Folge von Beobachtungen und Erfahrungen aus seiner eigenen Praxis. Anhand der von ihm selbst gehaltenen Arten zeigt er deren Biologie und Haltung, besondere Erlebnisse und erfolgreiche, aber auch misslungene Nachzuchten auf, denn letztere halten besonders viele Hinweise bereit. In diesen Schilderungen sind eine Fülle praktischer Tipps und Hilfen für diejenigen enthalten, die sich den Insektenfressern zuwenden möchten. Dies ist letztlich auch Siegfried Kirschkes Wunsch, und dafür ist er das Risiko des Eigenverlags eingegangen: nach einer langen und erfolgreichen Zeit als Insektenfresserhalter möchte er seine Erfahrungen an die jüngere Generation weitergeben, damit so viele jüngere Vogelfreunde wie möglich die Scheu vor den „heiklen Weichfressern“ ablegen und sich mit ihnen beschäftigen. Dass sich diese mehr als reichlich dafür bedanken werden, schildert er eindrucksvoll in seinen Texten über Schamadrosseln, Weißscheitelrötel, Garten- und Spiegelrotschwänze, Rubin- und Blaukehlchen, Gebirgs- und Bachstelzen, Haubenlerchen und Bartmeisen – doch diese Arten stehen nur beispielhaft für die Bedürfnisse einer sehr viel größeren, ungemein lohnenswerten Gruppe insektenfressender Vögel. Sehr wertvoll sind auch die Berichte über die Ernährung seiner Vögel und insbesondere der Futtertierzucht (hier vor allem Mehlwürmer, Heimchen und Buffalos). Wer sich den Insektenfressern zuwenden möchte, sollte sich Siegfried Kirschkes Buch in jedem Fall zulegen. | [D] |

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand (innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab € 25,00 Warenkorb, Mindestbestellwert € 19,50)

Diese Kategorie durchsuchen: Vogelhaltung - Finkenvögel, Kanarien, körner-, insekten- und fruchfressende Vogelarten