Lingenhöhl : Vogelwelt im Wandel : Trends und Perspektiven


Lingenhöhl : Vogelwelt im Wandel : Trends und Perspektiven

Artikel-Nr.: 4362712_0000
24,90
Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand (innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab € 25,00 Warenkorb, Mindestbestellwert € 19,50)


| 03 2010 | | Geb, F:17x24 cm, 298 S, 86 Farbfotos. | WG: Buch | Vogelbeobachtung erfreut sich auch in Deutschland seit einigen Jahren einer wachsenden Beliebtheit und die Zahl der »Birdwatcher« steigt rasant. Dies rückt auch den Einfluss von anthropogenen Einflüssen auf die Vogelvielfalt und -bestand mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Während im letzten Jahrhundert vor allem die Flurbereinigung, die Jagd und der Einsatz von Pestiziden die Hauptfaktoren für den Rückgang der Artenvielfalt in Deutschland waren, sind diese Faktoren in letzter Zeit etwas in den Hintergrund getreten und andere Faktoren wie die Klimaveränderung, veränderte Anbaumethoden und Nutzpflanzen, sowie intensive Nutzung von naturnahen Räumen als Freizeitgebiete haben an Bedeutung gewonnen. Es gibt aber auch vermehrt Erfolgsgeschichten im Vogelschutz insbesondere viele größere prominente Arten haben im Bestand und Verbreitung in den letzten Jahren stark zugenommen. Inhalt: Unsere Vögel: Von Ortstreuen und Fernreisenden - was sie unterscheidet und was sie eint; Das Schweigen der Felder: Die industrialisierte Landwirtschaft drängt Vögel an den Rand, Biolandbau und Extensivierung helfen ihnen; Leise rieselt das Gift: Blei und Pestizide machen den Vögeln immer noch zu schaffen, dabei gibt es unschädliche Alternativen; Inseln in der Ödnis: Forstwirtschaft, Infrastruktur und Freizeitindustrie engen die Natur ein - mehr; Wildnis nützt seltenen Arten Reisende soll man nicht aufhalten: Jagd tötet immer noch Millionen Zugvögel, doch Widerstand lohnt; Im Schwitzkasten: Der Klimawandel bringt den Rhythmus der Natur durcheinander und verschiebt Verbreitungsgebiete. Können sich alle Vögel anpassen? Künstliche Auslese: Scheinwerfer, Glaswände und Bauwerke als neue tödliche Fallen; Schleichender Tod: Auch Katzen und Füchse fressen ihren Anteil, Verluste können aber verringert werden; Damit der Frühling kein stummer wird: Von Städten und Naturreservaten - Vogelschutz im 21. Jahrhundert; Glossar. Daniel Lingenhöhl arbeitet seit 2004 als Wissenschaftsjournalist in Heidelberg und beschäftigt sich seit langem mit der Vogelwelt. Sie waren Teil seiner Doktorarbeit am Institut für Geografie der Universität Erlangen über die Artenvielfalt der Cinque Terre Italiens und sind regelmäßig Thema seiner Artikel in verschieden Zeitungen und Zeitschriften. | | [D] | |

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preis inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand (innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab € 25,00 Warenkorb, Mindestbestellwert € 19,50)

Diese Kategorie durchsuchen: Allgemeine Vogelkunde (Ornithologie), Biologie der Vögel